Elementarversicherung für Gebäude


Bei den Meinungen und Meldungen zur Notwendigkeit und auch zur Verfügbarkeit der Elementarversicherung für Gebäude und genutzte Wohnimmobilien scheiden sich die Geister. Dass die Elementarversicherung für Wohngebäude nur eingeschränkt verfügbar ist und zudem nicht abgeschlossen werden kann, wenn man in einer Risikoregion über Immobilienbesitz verfügt ist eine leider weit verbreitete Fehlinformation.

Die Elementarversicherung für Gebäude macht aufgrund der zunehmenden Naturgewalten und den daraus resultierenden Schadensbildern nicht nur dann Sinn, wenn man in den vergangenen Jahren bereits einen Elementarschaden hinnehmen musste. Die Elementarversicherung für Gebäude kann im Gegensatz zu einer verbreiteten Fehlinformation auch dann abgeschlossen werden, wenn es in der Vergangenheit bereits zu einem Schaden aufgrund eines Elementarereignisses kam.

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

Die Versicherbarkeit von Elementarschäden im Rahmen einer eigenständigen Versicherungspolice oder aber als Einschluss in einer bestehenden Wohngebäudeversicherung ist für nahezu jedes in Deutschland erbaute Haus möglich. Einige wenige Ausnahmen bestehen hier, aber generell sind trotz einem erhöhten Risiko aufgrund vergangener Ereignisse mehr als 95 % aller in Deutschland vorhandenen Immobilien mit einer Elementarversicherung für Gebäude ausstattbar. Abhängig von der Einstufung in die Bauartklasse und der geographisch bedingten Risikozoneneinstufung erfolgt die Beitragsberechnung durch den Anbieter der Elementarversicherung für Gebäude, nicht aber die generelle Ablehnung einer Antragsstellung. Die Elementarschäden an Gebäuden sind ebenso vielfältig strukturiert wie die zugrundeliegenden Naturgegebenheiten.


Zunehmende Schadenshäufigkeit

Für in Deutschland stehende Immobilien sind in den vergangen Jahren die Schadensbilder durch Starkregen, Sturm und Schneedruck immer deutlich geworden und machen bereits einen größeren Anteil aus, als Schäden durch Hagel, Sturm und Feuer. Die Elementarversicherung für Gebäude kommt für die Kosten auf, die nach einem Elementarschaden für die Sanierung oder im schlimmsten Fall den erneuten Aufbau des betroffenen Gebäudes anfallen. Die selbstgenutzte oder vermietete Immobilie wird mit der Elementarversicherung für Gebäude mit dem ausreichenden und passenden Versicherungsschutz belegt. Eine Elementarversicherung für Gebäude kann auf Anfrage bei den meisten Versicherungsgesellschaften in eine bereits bestehende Wohngebäudeversicherung oder Feuer- und Brandversicherung integriert werden. Wird die Elementarversicherung in den Versicherungsumfang integriert oder ein eigenständiger Vertrag beantragt, bestimmen wiederum einige Faktoren die dann zu leistenden Beiträge. Bei den angebotenen Elementarversicherung besteht ein grundlegender Unterschied. Zum einen ist die Elementarversicherung für Gebäude für die Deckung aller Schäden nach einem elementaren Ereignis verfügbar. Diese kommt für die Kosten nach einer Beschädigung oder der vollständigen Zerstörung am betroffenen und im Versicherungsvertrag benannten Gebäude auf. Gedeckt sind in diesem Zusammenhang die sogenannten direkten Schäden am versicherten Gebäude und die direkten Schäden an Neben- und Nutzungsgebäuden wenn diese bei Abschluss der Police separat benannt wurden. Die angebotene Elementarversicherung für Gebäude deckt die Schäden am Gebäude selbst und im direkten Zusammenhang mit der Naturgewalt.

Bewegliche und unbewegliche Gegenstände

Nicht im Versicherungsumfang enthalten sind die beweglichen Gegenstände, die sich in der versicherten Immobilie befinden. Die Elementarversicherung für Gebäude kann mit einer wählbaren Versicherungssumme aufgrund des Werts des Gebäudes abgeschlossen werden. Nicht versicherbar in der gebäudebezogenen Elementarversicherungen sind die im Haus befindlichen Gegenstände, Wertsachen und Dinge des alltäglichen Bedarfs. Um den in der Immobilie befindlichen Hausrat im Schadensfall geltend machen zu können, ist die Elementarversicherung für Gebäude nicht ausreichend. Die private Hausratversicherung deckt zwar die mobilen Inhalte des Gebäudes, kommt aber nicht für die Schäden aufgrund eines Elementarereignisses auf. Es empfiehlt sich daher, die Elementarversicherung für Gebäude und für den darin befindlichen Hausrat entsprechend zu beantragen oder aber in den Umfang bereits bestehender Policen zu integrieren.