Elementarversicherung

Die Zahl der Versicherungen in Verbindung mit einer Immobilie oder einem Wohngebäude ist kaum überschaubar. Bereits von Beginn der Bauphase an bis zum endgültigen Fertigstellungstermin sollte und muss das Vorhaben mit dem passenden Versicherungsschutz versehen sein. In diesem Zusammenhang sind die Bauversicherungen und insbesondere die Bauherrenversicherungen (nähere Informationen rund um das Thema Bauherrenversicherung finden Sie auf www.bauherrenversicherung.info) von vorrangiger Bedeutung. Doch mit der Fertigstellung der Immobilie und deren Nutzung muss auch der Versicherungsschutz entsprechend angepasst werden. Unabhängig von der Verwendung der fertigen Immobilie muss der grundlegende Versicherungsschutz – mit einer Elementarversicherung und Hausratsversicherung – vorhanden sein.

Elementarschaden Versicherung

Elementarschaden Versicherung

Sowohl eine selbstgenutzte Immobilie als auch eine vermietete und somit überwiegend fremdgenutzte Immobilie muss gegen die grundlegenden Arten der Beschädigung und im schlimmsten Fall der vollständigen Zerstörung und Unbewohnbarkeit versichert sein. Eine vermietete Immobilie, ein selbst genutztes Wohngebäude oder ein gewerblich unterhaltenes Produktions- und Lagergebäude weist einen immensen eigenen Wert auf. Nicht das Grundstück ist hier entscheidend, sondern der Bau selbst. Sowohl der Erwerb als auch der Erbau eines Gebäudes sind mit hohen Kosten verbunden. Nicht selten ist eine Immobilie hierbei mit der Finanzierung und der Aufnahme eines Immobilien- oder Baukredites verbunden. Hier kommen die Faktoren der immensen Anschaffungskosten, die langjährigen Finanzierungskosten und des Immobilienwertes zum Tragen. Wer eine eigene Immobilie besitzt, will und muss deren Wert erhalten und nicht selten hängt an einem derartigen Vorhaben die finanzielle Existenz einer Person oder aber einer ganzen Familie. Umso wichtiger ist es, den Versicherungsschutz frühzeitig, individuell passend und so umfassend wie möglich zu gestalten.


Für eine selbst bewohnte oder vermietete Immobilie ist die Wohngebäudeversicherung eine wichtige und grundlegende Police. Diese kann die Immobilie gegen die grundlegenden Gefahren schützen und bewahrt den Besitzer vor den finanziellen Folgen durch eine starke Beschädigung oder aber der vollständigen Zerstörung. Hinzu kommt die Hausratversicherung. Dies stellt nicht den Schutz für das Gebäude dar, sondern für den dort untergebrachten und vorhandenen Hausrat. Zusätzlich bieten beide Versicherungspolicen einen grundlegenden Schutz für alle Nebengebäude wie Garagen und ähnlichem. Die Voraussetzung für den umfassenden Versicherungsschutz ist es hier, dass alle zu versichernden Gebäude und Nebengebäude bei der Beantragung der Police angegeben und benannt werden. Mit den genannten Versicherungspolicen besteht zwar schon ein sehr umfassender Schutz bei Schäden und Zerstörung an der Immobilie, aber als wirklich ausreichend ist dieser nicht anzusehen. Weder in der Wohngebäudeversicherung noch in der Hausratversicherung sind im Grundumfang die sogenannten Elementarschäden enthalten.

Elementarschaden

Elementarschaden

Die Zahl der Elementarschäden hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund der zunehmend unberechenbaren Wetterlagen immens erhöht. Ein Elementarschaden stellt für ein Wohngebäude oder aber eine gewerblich genutzte Immobilie meist einen sehr hohen Zerstörungsgrad dar. Häufig ist das betroffene Gebäude nicht mehr nutzbar und nicht mehr bewohnbar. Die Kosten für eine Instandsetzung oder einen Wiederaufbau einer von einem Elementarschaden betroffenen Immobilie können schnell die ursprünglichen Bau- und Erwerbskosten erreichen oder gar übersteigen. Die Elementarschäden sind über die Wohngebäudeversicherung nur sehr selten versicherbar. Nur wenige Versicherungsgesellschaften bieten hier an, die notwendigen Einschlüsse in den Versicherungsumfang zu gewähren und so das Wohngebäude gegen die Elementarschäden ausreichend zu schützen. Wer in einem gefährdeten Gebiet wohnt oder aber ganz einfach seine Immobilie ausreichend und umfassend versichern möchte, der kann hier eine Zusatzversicherung abschließen.

Aufgrund der steigenden Anzahl von Elementarereignissen und dem steigenden Versicherungsbedarf haben die Anbieter in den vergangenen Jahren deutlich nachgebessert. Wohngebäudebesitzer haben die Möglichkeit mit einer speziellen Elementarversicherung oder Elementarschadenversicherung einen ausreichenden Schutz bei Beschädigung, Unbewohnbarkeit und vollständiger Zerstörung durch ein im Versicherungsumfang enthaltenes Elementarereignis zu erlangen. Auf diesen Seiten informieren wir Sie umfassend und gründlich zu den angebotenen Policen und was Sie beachten sollten. Wir geben Ihnen Tipps zum Vergleich der angebotenen Elementarversicherungen und helfen Ihnen, die für Sie richtige und individuell passende Schadensabsicherung zu ermitteln. Wenn Sie beim Vergleich und beim Abschluss einer Elementarversicherung die Besonderheiten in den Bedingungen beachten und sich im Vorfeld ausgiebig informieren, sind Sie im schlimmsten Fall auf der sicheren Seite und können Ihre finanzielle Existenz retten. Denken Sie daran, dass die Wohngebäudeversicherung und die Hausratversicherung nicht immer den ausreichenden Schutz bieten und daher nur als Grundversicherungen zu sehen sind. Eine Zusatzversicherung gegen Elementarereignisse und deren Folgen kann Sie und Ihre Immobilie ausreichend schützen.

Wir beantworten Ihnen die häufigsten Fragen rund um Elementarereignisse und die für Gebäude sinnvolle Elementarversicherung: